AG JLC und BLC veröffentlichen Leitfaden zum Praktischen Jahr

Die AG Junge LebensmittelchemikerInnen (AG JLC) hat in enger Zusammenarbeit mit dem Bundesverband der Lebensmittelchemiker/-innen im öffentlichen Dienst (BLC) und dem Vorstand der Lebensmittelchemischen Gesellschaft (LChG) einen Leitfaden zum berufspraktischen Jahr für Lebensmittelchemiker/-innen erarbeitet und veröffentlicht.
 
Der Leitfaden soll modellhaft aufzeigen, wie der Ablauf, die Inhalte, Prüfungen und Rahmenbedingungen des Berufspraktischen Jahres vereinheitlicht werden können. Da die Ausbildung der Lebensmittelchemiker/-innen Ländersache ist, gibt es in den einzelnen Bundesländern zum Teil deutliche Unterschiede in der Ausgestaltung. BLC und AG JLC erachten dieses Modell als nicht mehr zeitgemäß und möchten eine zunehmende Vereinheitlichung unter Beibehaltung des sehr hohen Qualitätsniveaus der Ausbildung zu staatlich geprüften Lebensmittelchemiker/-innen anregen.
 
Der Leitfaden wurde in die Arbeitsgruppe "Lebensmittel, Bedarfsgegenstände, Wein und Kosmetika" (ALB) der Länder zur 27. Sitzung im März 2015 eingebracht. Die ALB begrüßte die Bemühungen des BLC und der LChG zur Vereinheitlichung des berufspraktischen Jahres. Der Leitfaden wird außerdem im behördeninternen Informationssystem FIS-VL eingestellt.
 
Wir möchten weiterhin erneut darauf hinweisen, dass auch die Bereitstellung einer ausreichenden Anzahl an Ausbildungsplätzen entscheidend für die Zukunft nicht nur der staatlichen Lebensmittelüberwachung ist, sondern auch für die Eigenkontrollen in der Lebensmittelindustrie und für die Handeslaboratorien. 
Die AG JLC hofft, dass der Leitfaden bei den Verantwortlichen in den Überwachungsbehörden und Ministerien Anklang findet und Anregungen gibt, sich länderübergreifend für eine Vereinheitlichung und Verbesserung der berufspraktischen Ausbildung für Lebensmittelchemiker/-innen einzusetzen. Als Interessensvertretung der Studierenden, Promovierenden, Berufspraktikanten und Berufseinsteiger der Lebensmittelchemie in Deutschland stehen wir hierfür gerne als Gesprächspartner zur Verfügung und würden uns freuen, unsere Perspektive konstruktiv in Veränderungsprozesse einzubringen.
 
Anhänge:
   
© AG JLC