AG JLC Gießen als Helferteam

AG JLC Gießen als Helferteam

Vom 06.-07. März 2018 tagte der Regionalverband Südwest der LChG an der Justus-Liebig-Universität in Gießen. Mit rund 100 Gästen war die Tagung sehr gut besucht. Das Programm war gespickt mit interessanten Vorträgen von klassischen Themen der Umwelt- und Lebensmittelanalytik bis zu neuartigen Arten der Lebensmittelherstellung z. B. auf Grundlage von Insekten.

Die AG JLC Gießen beteiligte sich am ersten Vortragstag mit einem Workshop am Tagungsprogramm. Auf Einladung der AG war Professor Dr. Durner aus Neustadt an der Weinstraße nach Gießen gekommen, um einen Workshop über die Sensorik von Wein zu halten. Der Workshop war mit knapp 40 Teilnehmenden komplett ausgebucht. Es wurden 10 unterschiedliche Rot-, Weiß- und Schaumweine probiert. Immer paarweise wurden diese miteinander verglichen und die Teilnehmenden bekamen darüber hinaus einen Einblick in die verschiedenen Herstellungsverfahren der verkosteten Weine.

Im Anschluss wurde der erste Vortragstag mit einem Besuch des Liebig-Museums abgerundet. Die BesucherInnen konnten sich hier ein Bild von den Laboren Liebigs machen, in denen er seine Versuche zu Düngern und Forschung verschiedenster Biomoleküle durchführte. Danach wurde in der Gießener Hausbrauerei „Alt Gießen“ der Tag ausklingen gelassen. Der zweite Tagungstag endete bereits gegen Mittag und war von Themen über verschiedene Inhaltsstoffe in pflanzlichen Lebensmitteln geprägt.

Die AG JLC Gießen bedankt sich bei allen Aktiven für die erfolgreiche Ausrichtung der Regionalverbandstagung.

Eindrücke
AG JLC Gießen als Helferteam