Workshop

Workshop "Abschluss-/Masterarbeiten - Welche Möglichkeiten gibt es?“ AG München im Rahmen der Regionalverbandstagung Bayern

Die AG JLC München hat sich auch in diesem Jahr wieder an der Regionalverbandstagung Bayern am 21.03.18 mit einem Workshop beteiligt. Dieser fand zum Thema "Abschluss-/Masterarbeiten - Welche Möglichkeiten gibt es?" statt.
Sechs Referierende erzählten von ihren Abschlussarbeiten und ihren Erfahrungen dabei, sowie den auftretenden Vor- und Nachteilen. Vertreten waren Abschlussarbeiten bei der Bundeswehr, am Leibniz-Institut für Lebensmittel-Systembiologie, am Lehrstuhl für Lebensmittelchemie und molekulare Sensorik, in der Industrie (hier speziell das Institut Hohenstein), im Ausland und im Bereich Lebensmittelrecht bei Herrn Prof. Dr. Hagen-Meyer. Es wurde erläutert welcher Aufwand, Planung und Eigeninitiative für Arbeiten außerhalb des Lehrstuhls nötig sind, wie sich die Themenfindung gestaltet und ob eine Vergütung möglich ist. Im Anschluss an die Erfahrungsberichte folgte eine rege Diskussions- und Fragerunde. Der Workshop wurde von den 21 Teilnehmenden mit positivem Feedback in Anspruch genommen. Die AG München freute sich sehr über den Besuch der AG Erlangen und AG Würzburg.

Es war besonders interessant zu sehen, wie viele Möglichkeiten es am Standort München gibt, besonders auch da Auslandsaufenthalte von Herrn. Prof. Rychlik unterstützt werden. Des Weiteren bietet die Bundeswehr eine nahegelegene Möglichkeit und als Alternative zu einer Arbeit im Labor steht den Studierenden der Bereich des Lebensmittelrechts offen.

Wir hoffen, dass wir den Studierenden in Bezug auf ihre künftige Master-/Abschlussarbeit weiterhelfen konnten und bedanken uns bei allen Beteiligten für den gelungenen Workshop.

Eindrücke
Workshop